Laut Polizeiangaben wurden hierfür Spezialkräfte einer Technischen Einsatzeinheit der Bereitschaftspolizei aus Nürnberg angefordert, die über ein sogenanntes Sonargerät verfügen. Diese werden in Kürze in Aschaffenburg eintreffen und mit der nochmaligen Absuche der vom Sportboot zurückgelegten Strecke beginnen. Mit dem Spezialgerät können auch längere Streckenabschnitte gezielt abgesucht werden.

Bootsfahrer erlitt schwere Verletzungen

Der 26-jährige Bootsfahrer, der aus dem Landkreis Aschaffenburg stammt, hat indes doch schwerere Verletzungen erlitten, als zunächst angenommen. Während die 19-Jährige bereits wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden konnte, muss der Mann operiert werden, weil er sich diverse Brüche zugezogen hat. Er konnte bislang noch nicht von der Polizei vernommen werden.

Nach Angaben der jungen Frau, mit der die ermittelnden Beamten zwischenzeitlich gesprochen haben, wurde nach einer privaten Feier spontan der Entschluss für die nächtliche Bootstour gefasst. Bei der Rückfahrt war es dann zu dem tragischen Unfall gekommen. pol