• Schwerer Unfall bei Bayreuth (Oberfranken) am Samstag
  • Drei Menschen verletzt
  • Rentner in Auto eingeklemmt
  • Feuerwehr befreit ihn
Auf der Bundesstraße bei Pegnitz (Kreis Bayreuth) hat sich am Samstagnachmittag (22. Juni 2019) ein schwerer Unfall ereignet. Informationen der örtlichen Polizei zufolge, krachten zwei Autos bei einem Abbiegevorgang ineinander.

Schwerer Unfall bei Pegnitz: Autos kollidieren auf B2

Laut Polizei wollte ein 81-jähriger Autofahrer von der Bundesstraße nach links in einen Feldweg einbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Wagen, den ein 83-Jähriger fuhr: Es kam zur Kollision.

Der Unfallverursacher kam mit seinem Auto im angrenzenden Feld zum Stehen. Zwei weitere Menschen waren mit ihm im Auto. Der 83-jährige Autofahrer wurde durch den Unfall in seinem Wagen eingeklemmt. Die örtliche Feuerwehr musste ihn befreien. Die Beteiligten wurden teils schwer verletzt. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. An beiden Autos entstand ein Totalschaden.

Bei Nürnberg kam am Sonntagmorgen ein 78-jähriger bei einem schweren Unfall ums Leben. Er prallte mit seinem Oldtimer-Ferrari gegen einen Baum.

Video: So setzen Sie einen Notruf richtig ab