Die Bayreuth Tigers stehen in der DEL2 vor einem wichtigen Doppel-Spieltag: Am Freitag (20 Uhr) gastieren die Dresdner Eislöwen im Tigerkäfig, am Sonntag (16 Uhr) geht es für die Bayreuther zu den Sachsen.

Die Eislöwen belegen aktuell den zehnten Tabellenplatz, der den Gang in die Abstiegsrunde ersparen würde. Neun Zähler hinter Dresden liegen die Tigers auf dem vorletzten Rang. Nach Geschmack der Eislöwen dürfte die bisherige Saison aber nicht verlaufen sein. Dresden startete ambitioniert und wollte sich im Vorderfeld etablieren. Nach zuletzt drei Niederlagen in den vergangenen vier Spielen müssen sich die Sachsen wieder mit den Play-downs beschäftigen.

Eine Trainerentlassung haben die Eislöwen auch schon hinter sich: Nach vier Niederlagen zum Saisonauftakt wurde Bradley Gratton von seinen Aufgaben entbunden und durch Rico Rossi ersetzt. Doch auch mit neuem Übungsleiter fehlt es an Konstanz. Ein Blick auf das Torverhältnis zeigt das Problem der Dresdner.

Eislöwen Schießbude der Liga

Mit 165 Treffern sind zwar nur zwei Teams in dieser Kategorie stärker. Demgegenüber stehen satte 182 Gegentore - Liga-Höchstwert. Die beiden bisherigen Duelle gingen jeweils knapp an das jeweilige Heimteam. Die Tigers holten zuletzt fünf Punkte aus den beiden Spielen gegen Ravensburg und wollen ihren Lauf fortsetzen. Mit Kevin Kunz kehrt ein Spieler in den Kader zurück, auch Brett Jaeger steht wieder zur Verfügung und bildet mit Timo Herden das Torhüter-Duo.

Verzichten muss Trainer Petri Kujala weiter auf Martin Heider, Henry Martens und Michal Bartosch. Drew Melanson, der aus familiären Gründen in seine Heimat in den USA geflogen ist, wird zurückerwartet. Die Bayreuth Tigers planen für den Doppel-Spieltag mit den vier zuletzt eingesetzten Kontingentspielern. "Drew nimmt eine wichtige Rolle in unserem Team ein und wird sobald wie möglich auch wieder für uns auflaufen", stellt Kujala klar: "Aktuell gibt es auch keinen Grund für eine Rotation, die Ergebnisse waren gut und wir haben erfolgreiches Eishockey gespielt." Welche Akteure von Kooperationspartner Nürnberg zur Verfügung stehen, ist offen.