Der Fahrer eines Kleintransporters ist auf seiner Fahrt nach Wallenfels bei Gottsmannsgrün plötzlich auf die Gegenfahrbahn gekommen und hat einen entgegenkommenden Sattelzug gestriffen.

Erst 250 Meter weiter kam der schwer beschädigte Kleintransporter auf der Bundesstraße zum Stehen. Der 62-jährige Fahrer war eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden.

Mit einem Rettungshubschrauber wurde er anschließend in eine Klinik gebracht. Der 50-jährige Sattelzugfahrer kam mit dem Schrecken davon. Der Blechschaden an Kleintransporter und Sattelzug wird von der Polizei auf nahezu 20.000 Euro geschätzt.