Zwei von der deutschen Justiz gesuchte Personen konnten Beamte der Verkehrspolizei am Mittwochvormittag bei der Kontrolle eines bulgarischen Reisebusses feststellen. Auf der Fahrt von Sofia nach Hamburg wurde der Bus an der Ausfahrt Bayreuth-Süd von der Streife angehalten. Bei Überprüfung der Gäste blinkte der Fahndungscomputer. Gegen einen 26-jährigen Reisenden bestand ein Haftbefehl des Amtsgerichtes Frankfurt wegen Erschleichens von Leistungen. Eine 39-jährige Businsassin suchte die Staatsanwaltschaft in Bremen wegen mehrfachen Betruges. Während der 26-Jährige in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert werden musste, konnte die 39-Jährige ihre Reise, nachdem die Personalien und ihr Wohnsitz überprüft waren, fortsetzen.