Eine 60-jährige Bayreutherin wollte am Dienstag, kurz vor 17.30 Uhr, mit ihrem Fahrrad die Hindenburgstraße im Bereich des Bayerischen Roten Kreuzes überqueren. Aus bislang nicht geklärten Gründen kam es auf der Fahrbahn zum Zusammenstoß mit einem stadtauswärts fahrenden BMW. Der 61-jährige Fahrer aus dem Landkreis Kulmbach konnte nicht mehr ausweichen.

Wie die Polizei mitteilte, schleuderte die Radfahrerin, die keinen Fahrradhelm trug, durch den Aufprall mehrere Meter durch die Luft und kam schwer verletzt auf der Gegenfahrbahn zum Liegen. Notarzt und Rettungsdienst brachten die Schwerverletzte unmittelbar in ein Bayreuther Krankenhaus. Dort verstarb die Frau kurze Zeit später an den Folgen ihrer Verletzungen. Vertreter der Bayreuther Staatsanwaltschaft machten sich vor Ort ein Bild des Unfallgeschehens.

Zur Klärung der Unfallursache unterstützte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Kraftfahrzeugsachverständiger die Einsatzkräfte der Inspektion Bayreuth-Stadt. Das Technische Hilfswerk Bayreuth unterstütze die Arbeiten durch Ausleuchtung und Absperrung. Während der Unfallaufnahme war die Hindenburgstraße bis 19.30 Uhr gesperrt.