Der Mann aus dem Gemeindebereich Bindlach befand sich kurz nach 18.45 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem unbeschrankten Bahnübergang in Höhe der Ortschaft Gemein. Zu diesem Zeitpunkt näherte sich die aus Bindlach kommende Regionalbahn Agilis und erfasste nach Auskunft der Polizei den auf den Gleisen befindlichen 73-Jährigen. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Der Lokführer erlitt einen Schock. Die 43 Fahrgäste im Zug wurden durch die sofort eingeleitete Notbremsung glücklicherweise nicht verletzt und konnten mit Ersatzbussen weitertransportiert werden.

Neben rund 90 Einsatzkräften von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei befand sich auch ein Notfallmanager der Bahn sowie ein Kriseninterventionsteam an der Unfallstelle. Eine ebenfalls anwesende Vertreterin der Bayreuther Staatsanwaltschaft zog zur Klärung des Unfallhergangs einen Sachverständigen hinzu, der die Beamten der Polizeiinspektion Bayreuth-Land bei der Unfallaufnahme unterstützte. Die Bahnlinie zwischen Bayreuth und Neuenmarkt-Wirsberg war bis in die späten Nachtstunden komplett gesperrt. pol