Von Freitag, 27. Juli, bis Montag, 30. Juli, wird in Creußen das traditionelle "Gregorifest" gefeiert. Es findet im zweijährigen Rhythmus am letzten Wochenende vor den "großen Ferien", also Ende Juli, vier Tage lang statt.
Bereits am Freitag ist ab 18 Uhr das Festzelt auf dem Creußener Marktplatz geöffnet.
Um 18.30 Uhr wird dann mit dem Bieranstich durch Bürgermeister Harald Mild das Fest offiziell eingeläutet. Im Anschluss gibt es am Creußener Marktplatz eine Afterwork-Party.

Kulinarisch gibt es unter anderem wieder ein leckeres "Schwein am Spieß mit Klöß und Soße".
Für die musikalische Stimmung im Zelt sorgt den ganzen Abend die Musikkapelle Creußen, im Außenbereich legen die DJ "Wavin‘ MaJors" ab zirka 20 Uhr zur fetzigen Jugenddisco auf.
Am Samstagnachmittag ziehen die Schulklassen in Begleitung ihrer Lehrer und mit Musik vom Rathaus zum Marktplatz, wo es nach Tanz und Gesang die wohlverdiente Brotzeit gibt. Neu ist am Samstag und Sonntag die Saftbar mit nichtalkoholischen Cocktails.

Am Sonntag findet der evangelische Gottesdienst um 9.30 Uhr im Festzelt statt, anschließend gibt es erstmalig "saure Zipfel" zum Frühschoppen und ab 16 Uhr Live-Musik mit den "Ehemaligen", "Creußener Old Stars", "Galgenvögel" und der Schulband. Die Kinder treffen sich wieder nachmittags auf dem Marktplatz zu traditionellen Spielen wie Sackhüpfen und Eierlauf.

Ganz neu gibt es heuer eine Kletterwand und eine "Geo-Cat ching"-Schnitzeljagd für die Größeren.
Der Höhepunkt ist das Hahnenschlagen mit einem lebenden Hahn als Siegerprämie!
Am Montag klingt das Fest dann gemütlich im Bierzelt aus.