Gegen 12 Uhr klingelte der vermeintliche Heizungsmonteur an der Wohnungstür der 86-Jährigen in der Justus-Liebig-Straße. Er gaukelte der gutgläubigen Seniorin vor, dass er die Heizung überprüfen müsse und verschaffte sich mit diesem Vorwand Zutritt zur Wohnung der Frau. Als der unbekannte Handwerker die Wohnung nach kurzer Zeit wieder verließ, stellte die Bayreutherin fest, dass sich der Mann aus ihrem Geldbeutel bedient hatte.

Das zuständige Fachkommissariat der Kripo Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Unbekannte kann nur vage beschrieben werden: Er soll geschätzte 190 Zentimeter groß und von kräftiger Figur gewesen sein. Bekleidet war er laut der 86-Jährigen mit einer hellen Daunenweste und er trug eine schiefe Mütze.

Hinweise auf den Täter nimmt die Kriminalpolizei in Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/5060 entgegen.