Ein aufmerksamer Zeuge teilte der Polizei gegen 21:15 Uhr mit, dass er einen Rollerfahrer gesehen hat, der ohne gültige Roller-Versicherung und ohne Helm die Frankenstraße befuhr.

Die Polizei nahm die Fahndung nach dem Rollerfahrer auf. Das Fahrzeug konnte schließlich geparkt vor einem Mehrfamilienhaus am Bayernring festgestellt werden. Ermittlungen führten zu den 33-jährigen Mann. Dieser wurde von den Beamten in seiner Wohnung angetroffen. Da der Rollerfahrer sichtbar alkoholisiert war, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher beachtliche 2,98 Promille ergab. Die Polizisten baten ihn daraufhin zur Blutentnahme.

Der Rollerfahrer hat nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie einem Verstoß nach dem Pflichtversicherungsgesetz zu rechnen.