Bei der Kontrolle am Dienstagnachmittag stellte sich sogar heraus: Der 54-Jährige war noch nie im Besitz eines Führerscheins, wie die Polizei berichtet. An der Rastanlage Fränkische Schweiz hielten die Beamten der Bayreuther Verkehrspolizei den in Richtung Berlin fahrenden Citroen an. Eine ganze Palette von Ausreden, warum er seinen Führerschein nicht mitführte, durften sich die Polizisten in der Folge vom Fahrer anhören. Erst nach geraumer Zeit gab der Berufspendler zu, dass er noch nie eine Fahrerlaubnis hatte.

Daraufhin wurde der Autoschlüssel sichergestellt. Der 54-Jährige und seine Ehefrau, die Halterin des Fahrzeugs, werden angezeigt. Seine Fahrt zur Arbeit musste der Sachse mit einer sehr umständlichen Zugverbindung fortsetzen.