Mit seinem Renault fährt ein 48-jähriger Mann gegen 13:15 Uhr die Eremitagenstraße entlang und will von dort nach links in die Bernecker Straße einbiegen. Dabei kommt er auf die Gegenfahrbahn. Da ihm ein VW entgegenkommt, weicht der 48-Jährige nach links aus und prallt gegen einen Baum. Durch den Aufprall wird das Auto wieder auf die Fahrbahn geschleudert und stößt gegen die Fahrzeugfront des VW.

Wie die Polizei mitteilt, entstand insgesamt ein Sachschaden von etwa 6000 Euro. Das Auto des Unfallverursachers musste abgeschleppt werden. Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten zusätzlich fest, dass der 48-jährige Mann mit 0,76 Promille unterwegs war. So musste mit den Beamten zur Blutentnahme auf die Wache. Den Führerschein behielt die Polizei dann auch gleich ein. Zudem wird gegen den 48-jährigen Autofahrer wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.