Am Dienstag gegen 15.30 Uhr kam es auf einer Baustelle in der Bernecker Straße in Bayreuth zu einem Arbeitsunfall, bei dem zwei Arbeiter schwer verletzt wurden. Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Sachschaden. 60.000 Euro.
Am ausgefahrenem Ausleger wollten die Männer mit einem Autokran einen Betonkübel in eine Baugrube ablassen. Dabei kippte der Kran um und stürzte noch auf einen Schaufelbagger. Der Kranführer und sein Kollege, der auf einer Plattform des Kranes stand, konnten sich zwar mit einem beherzten Sprung aus dem unmittelbaren Gefahrenbereich retten, mussten aber dennoch mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung ins Klinikum eingeliefert werden.

Zur Klärung der bisher unbekannten Unfallursache hat die Staatsanwaltschaft einen Sachverständigen beauftragt. Die Unfallstelle wurde von der Feuerwehr abgesichert und austretender Dieselkraftstoff gebunden.