Am Donnerstag (19. Juli) wird das neue Wasserkraftwerk "Sterzermühle" inmitten von Bamberg offiziell eingeweiht. Damit ist die erste Etappe der Großbaustelle in der Regnitz gemeistert.

Der Baubeginn des Großprojekts Untere Mühlen war bereits im Herbst 2016. Neben dem nun fertiggestellten Wasserkraftwerk soll in dem neuen Gebäude das Besucherzentrum des Welterbe Bamberg und ein Gastronomiebetrieb einziehen. Das Wasserkraftwerk soll künftig nicht nur das Zentrum, sondern darüber hinaus 300 bis 350 Bamberger Haushalte mit Energie versorgen.


Bauherr ist Johannes Kraus, ein Münchner Unternehmer, der in Bayern schon eine ganze Reihe von Wasserkraftwerken betreibt und dem auch das Bamberger Erba-Kraftwerk gehört.

Mitarbeiter Johann Götter hat vorab die Tore des neuen Kraftwerks geöffnet und gezeigt, wie die opulente Technik geschickt versteckt wird. Wie das gelingt und wann das neue Besucherzentrum Einweihung feiern wird, lesen Sie im ausführlichen Artikel auf inFranken.de