Bei der Gruppe "Kellerkommando" aus Bamberg ist er Dré Soulo und rappt an der Seite von Bandleader David Saam für das selbsternannte "Urban-Volxmusic-Kollektiv". Jetzt erfindet er sich neu. Und will solo für Furore sorgen: Unter dem Pseudonym A.D.S nimmt er an dem bundesweiten Musikwettbewerb #Raptags teil, an dessen Ende ein Plattenvertrag bei einem Majorlabel winkt. Aus 500 Bewerbungen ist sein Rapbattle-Clip von einer Fachjury unter die besten 24 Beiträge gewählt worden.

Nun soll es noch weiter gehen: "Ich will so weit wie möglich kommen", sagt der Künstler, der mit bürgerlichem Namen André Wedel heißt. Der 26-Jährige sei durch eine "Schnapsidee" zum Wettbewerb gekommen. Habe den Titel "Pegasus" kurzerhand geschrieben. Der zeigen soll, wie gut er am Mikrofon ist, welche "Skills" er hat.



Noch bis zum 25. Oktober (23.59 Uhr) läuft nun die Abstimmung auf der Internetseite des Wettbewerbs. André alias A.D.S hofft auf Unterstützung auch aus Franken, um in die Endausscheidung in Berlin zu kommen. Dazu muss er unter die besten sechs Künstler gewählt werden. Aktuell steht er auf Platz sieben (Stand: 21.10.2015).

Die Fahrt nach Berlin ist sein Ziel. "Ich nehm' den Rapstars die Fans weg", rappt A.D.S. Mal sehen, ob er es schafft!

Zur Abstimmung für A.D.S geht es hier.