Für nichtfränkische Osterbrunnen-Fans beginnt die Erfüllung ihrer Sehnsüchte in Breitengüßbach. Bei Familie Haderlein. Die sorgt dafür, dass Bewohner osterbrunnenloser Gebiete so viele Osterbrunnen zu sehen bekommen, wie man an einem Tag mit dem Bus schafft. Osterbrunnen satt also. "Wir sind da eher zufällig drauf gekommen", berichtet die Juniorchefin des Hotels Vier Jahreszeiten, Conny Geppert. Und der Trend hält an.
So sind bislang Tausende aus den anderen und insbesondere aus den Neuen Bundesländern von Breitengüßbach aus auf Osterbrunnen-Tour gestartet. Wer nach einem solchen Tour-Tag noch nicht genug hat, den kann Conny Geppert dann immer noch zu Fuß zum Breitengüßbacher Osterbrunnen schicken...


Zeitlich begrenzt



Die Osterbrunnen-Touristen-Saison freilich ist zeitlich stark begrenzt: Eine Woche vor Ostern und die zwei Wochen danach, dann ist meist Schluss, weiß die Breitengüßbacherin. Dann sind viele Brunnen bereits wieder abgebaut, führt die Hotelfachfrau dazu weiter aus.

Das Angebot mit den Osterbrunnen-Touren habe sich vor vielen Jahren einfach so ergeben. Da hatte das Hotel eine kleine Reisegruppe zu Gast, die sich gezielt Osterbrunnen anschauen wollte. Begeistert zurück befanden die Ausflügler, so eine Fahrt sei doch auch etwas für ihren Verein, erinnert sich Conny Geppert. Das machte die Runde, und von Jahr zu Jahr kamen immer mehr Vereine: Senioren, Gartenbauer, Sänger, Landfrauen, nennt Conny Geppert einen kleinen Ausschnitt. Meist sind die Gäste 50 Jahre alt und älter. Bei den bunt bemalten Eiern stellen sich wohl auch Erinnerungen an die eigene Kindheit mit Eier-Malen und so ein, mutmaßt die Hotelfachfrau.


Boom erkannt



Jedenfalls erkannte die Hotelier-Familie den Boom und ergriff die Initiative: Man wandte sich selbst gezielt an Busunternehmen, die ihrerseits angetan waren, so ein Special im Fahrtenprogramm bieten zu können.
In der Regel drei bis fünf Tage logiert eine Osterbrunnen-Touristen-Gruppe in Breitengüßbach: Einen Tag verbringt man in Bamberg und Seehof, einen Tag bei Osterbrunnen in der Region und einen Tag in Bayreuth oder Coburg. "Wir haben hier schließlich viel zu bieten", zeigt sich die 39-Jährige stolz. Das bringt ihre Mutter Inge, - die als singende Wirtin weithin bekannt ist - in ihrem speziellen Frankenlied zum Ausdruck und zu Gehör. Denn Osterbrunnen-Tages-Touristen lassen ihre Fahrten gerne im Hotel bei Kaffee, Kuchen und mit der singenden Wirtin ausklingen. Oft sind sie so in Osterbrunnen-Euphorie, dass sie am liebsten die Oster-Deko gleich von den Fensterbrettern weg kaufen würden. Doch die Deko bleibt da! Denn Inge Haderlein und ihre Tochter geben sich damit immer viel Mühe.

Ihrerseits bewundern sie bei den Brunnen die filigranen Kunstwerke ebenso wie deren Masse. Vielleicht ja auch, weil die Gäste in jedem Fall viel sehen wollen - viele Brunnen und an den Brunnen viele Eier.

Wie hält es Conny Haderlein eigentlich privat mit Osterbrunnen? Mit der Begeisterung der Osterbrunnen-Gäste wuchs auch ihre eigene Begeisterung für die schönen Brunnen, sagt sie. Schon wegen der Kinder werden sie und ihr Mann Frank auch selbst Reisende in Sachen Osterbrunnen, allerdings Individual-Reisende. Schließlich wolle sie ja auch mitreden können.


Immer an Karfreitag


Viel Zeit zur Tour lässt der Hotelbetrieb freilich nicht. Aber der Karfreitag ist traditionell dafür reserviert. Familie Geppert startet gewöhnlich in Sassendorf. "Dort gibt es für die Kinder immer was zu erleben, mit dem Wasser und so." Außerdem sei der Brunnen immer besonders schön, begeistert sich die 39-Jährige.

Ansonsten greift sie auf Helmut Klösels Tipps zurück. Seit Jahren fungiert der Bamberger für die über Haderleins koordinierten Touren als Osterbrunnen-Guide. Er weiß demnach, wo welche Besonderheit oder gar ein neuer Brunnen geboten wird, führt Conny Geppert aus. Ansonsten fahren ihr Mann Frank und sie mit den Kindern Franziska, Valentina, Julia und Lukas einfach Richtung Fränkische Schweiz. "Dann lassen wir uns einfach treiben, richten uns nach den Kindern - und natürlich nach dem Wetter."

Conny Gepperts Kleinste haben übrigens täglich Kontakt mit Osterbrunnen: Auf dem Weg zum Kindergarten passiert man den Breitengüßbacher Osterbrunnen, weil er in diesem Jahr wegen Bauarbeiten nicht bei der Gemeinde, sondern zwischen Kirche und Pfarrheim steht.

Im kommenden Jahr wird Osterbrunnen-Touristen in Breitengüßbach noch ein weiterer Brunnen geboten: Genau vor dem Hotel, verrät die Juniorchefin.

Schicken Sie uns Bilder der schönsten Osterbrunnen an leserreporter@infranken.de. Die schönsten Fotos werden wir als Bildergalerie auf www.infranken.deveröffentlichen.