Breitengüßbach
Verkehrsunfall

Schwerer Unfall bei Breitengüßbach: Fünf teils Schwerverletzte - Frau aus Auto geschleudert

Bei einem schweren Unfall in der Nähe des oberfränkischen Breitengüßbach wurde ein Frau aus dem Unfall-Auto geschleudert. Insgesamt wurden vier Menschen schwer und ein Beteiligter leicht verletzt.

21-Jähriger fährt Auto frontal in Gegenverkehr - Frau wird aus Auto geschleudert: Am Dienstagabend (11. Februar 2020) ist es auf der Kreisstraße zwischen Breitengüßbach und Zückshut (Landkreis Bamberg) zu einem schweren Unfall gekommen. Wie die Polizeiinspektion Bamberg Land mitteilt, wurden dabei fünf Menschen teils schwer verletzt.

BA16: Frontalzusammenstoß mit fünf Verletzten

Auf der Kreisstraße BA16 kollidierten gegen 19.45 Uhr ein Dacia und ein BMW. Aus bislang ungeklärter Ursache, so heißt es von Seiten der Polizei, ist das Auto eines 21-Jährigen in den Gegenverkehr gefahren. Dort kollidierte sein BMW mit einem Dacia. Beide Autos kamen rechts und links im Graben zum Liegen. Kreisbrandmeister Jürgen Hümmer beschrieb vor Ort die Unfallstelle als ein "Trümmerfeld". Eingeklemmt wurde allerdings niemand.

Lesen Sie auch:

Der Fahrer des Dacias - ein 41 Jahre alter Mann - wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der mutmaßliche Unfallverursacher erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Eine Frau, die zusammen mit zwei anderen Menschen im BMW saßen, wurde sogar aus dem Auto geschleudert. Dabei zog sie sich schwere Verletzungen zu.

Insgesamt wurden vier Menschen schwer und ein Mitfahrer leicht verletzt. Mit dem Rettungsdienst wurden alle Beteiligten in umliegende Krankenhäuser gebracht. Beide Autos mussten wegen Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro abgeschleppt werden. Die freiwilligen Feuerwehren aus Breitengüßbach, Unteroberndorf und Zückshut waren vor Ort im Einsatz.