Zwei Wochen nach dem Wechsel im Rathaus hat die Gemeinde Stegaurach ihre früheren Bürgermeister feierlich verabschiedet. Vor rund 150 geladenen Gästen im Bürgersaal wurde Siegfried Stengel (CSU), der die Geschicke der Gemeinde von 1996 bis 2014 bestimmt hatte offiziell zum Altbürgermeister ernannt. Die Urkunde überreichte ihm sein Nachfolger Thilo Wagner (FW-FL). Damit befanden sich gleich drei Stegauracher Altbürgermeister im Raum: neben Stengel noch seine Vorgänger Max Wagner (1990 - 1996/BNL) und Johann Ziegler (1978 - 1990/CSU).

Mit Ziegler war auch einer der zwei lebenden Ehrenbürger der Gemeinde zugegen als weiterer dazu kam: Günter Litzlfelder, der als Zweiter Bürgermeister offiziell verabschiedet wurde, wurde zum Ehrenbürger von Stegaurach ernannt. 42 Jahre war Litzlfelder Gemeinderat gewesen, angefangen 1972 in der damals noch selbstständigen Gemeinde Mühlendorf. Dort amtierte er auch gleich als Zweiter Bürgermeister. Nach der Gemeindegebietsreform von 1978 wechselte er dann für die CSU in den Stegauracher Gemeinderat. Dort war er von 1990 bis 2008 und ab 2011 wieder Zweiter, von 2008 bis 2011 Dritter Bürgermeister.

Litzlfelder erhielt die Ehrenbürgerschaft aber nicht nur für diese fast 30 Jahre Engagement im herausgehobenen Ehrenamt. Der Mühlendorfer, ein gebürtiger Lisberger, war und ist auch in anderen Bereichen des Gemeindelebens vielfältig engagiert, vor allem im Gesangverein und bei der Blasmusik, aber auch im Ortskulturring, bei der Feuerwehr, im Agenda-Beirat und anderen. Oder wie Zweiter Bürgermeister Bernd Fricke (Grüne) es in seiner Laudatio formulierte: "Das jahrzehntelange ehrenamtliche Wirken von Günter Litzlfelder für den Ortsteil Mühlendorf und die gesamte Gemeinde Stegaurach und darüber hinaus umfassend zu beschreiben, würde sicherlich abendfüllend sein."

Litzlfelder sei kein Mann der großen Worte, sondern der großen Taten, fasste Fricke schließlich das kommunalpolitische und Ehrenamtliche Wirken seines Vorgängers zusammen. Günter Litzlfelder nahm die Ehrung ebenso überrascht wie gerührt und erfreut entgegen. Litzlfelder gehört nun zum kleinen Kreis der Stegauracher Ehrenbürger, zu denen neben Ziegler und dem ehemaligen Ortspfarrer Andreas Eckler die inzwischen verstorbenen Eleonore Meyer (Sr. Engelmunda), Peter Graf (Bürgermeister) und Bischof Luigi Padovese zählen.