Nach einer erfolgreichen Saison, welche der TTL Basketball Bamberg auf dem sicheren siebten Platz im Mittelfeld der Regionalliga abgeschlossen hat, ging es für die Verantwortlichen darum, den Kader für die nächste Saison zu finden. Das neue Team wird sich doch deutlich von der alten Mannschaft unterscheiden.

Nach den Abgängen von Spielmacher Kevin Jefferson, der vom Koblenzer Regionalligisten ein lukratives Angebot erhalten hat, musste auch Flügelspieler Chris Dippold aus beruflichen Gründen für die kommende Saison absagen. Daneben verlassen Moritz Schmitt und Niklas Kohn auf eigenen Wunsch den Verein.

Den Verantwortlichen waren diese Abgänge frühzeitig bekannt, so dass sie schon unmittelbar nach Saisonschluss neue Kontakte knüpfen konnten und schnell fündig wurden. Vom BBC Coburg aus der 2. Liga ProB wechseln gleich vier Spieler zum TTL.

Der 28-jährige Andy Rico ist Franzose und arbeitet als Ingenieur in Coburg. Mit seiner Athletik und Reboundstärke soll der 1,98 Meter große Power Forward die beiden Center Daniel Eisenhardt und Robert Ferguson auf der großen Position unterstützen. Nach seinem Wechsel von Frankreich nach Deutschland spielte er zunächst in der Regionalliga in Stuttgart und zuletzt beim BBC Coburg.

Mit dem 27-jährigen Steffen Walde kehrt ein Eigengewächs des TTL zu seinen Wurzeln zurück. In der U14 spielte er schon sehr erfolgreich zusammen mit Kevin Eichelsdörfer. Walde ist 1,90 Meter groß und kann auf der Position 2 und 3 spielen. Er ist treffsicher aus der Distanz und hat einen energischen Zug zum Brett. Er spielte für Baunach sowohl in der ProA als auch in der ProB. Danach wechselte er zum BBC Coburg, wo er das Team aus der 2. Regionalliga bis in die ProB führte.

Mit der Verpflichtung von Routinier Daniel Krause gelang es noch einen Hochkaräter an den TTL zu binden. Der 30-Jährige hat an der Highschool Kansas zwei Jahre absolviert und bereits für Rasta Vechta in der ProA gespielt. Weitere Stationen waren Kirchheim Knights, Dresden Titans, Herzogenaurach und zuletzt ebenfalls beim BBC Coburg. Der 1,94 große große Flügelspieler besticht durch seine große Erfahrung und Treffsicherheit aus der Distanz.

Der 19-jährige Guard Christoph Bauer kommt ebenfalls vom BBC Coburg und muss wegen einer FSJ-Beschäftigung etwas kürzer treten. Das große Talent besticht durch seine Schnelligkeit und hervorragende Defensivleistungen.

Zusammen mit den etablierten Leistungsträgern Rob Ferguson, Daniel Eisenhardt, Kevin Eichelsdörfer, Kapitän Michi Lachmann und den Youngsters Felix Loch und Michi Dorn ist der Kader des TTL komplett. Darüberhinaus werden die Juniorenspieler Simon Ulshöfer, Lucas Kolloch, Jakob Kessler und Kilian Domes in den Trainings- und Spielbetrieb der ersten Mannschaft integriert.

Die beiden TTL-Coaches Rainer Wolfschmitt und Michl Kunz werden auch in der neuen Saison die erste Mannschaft in der Regionalliga betreuen. Zusammen mit Geschäftsführer Klaus Linsner sind sich die Trainer einig, dass dieses Team nun den nächsten Schritt machen und auch mit den Top-Teams der Liga mithalten kann. kl