Im ersten Heimspiel nach der Winterpause empfing die DJK in einem brisanten Bayernligaspiel die ebenfalls abstiegsbedrohten Gäste aus Weiden auf der Rudi-Ziegler-Sportanlage in Wildensorg und feierte dabei einen wichtigen 3:0-Erfolg. Don Bosco konnte dabei endlich wieder auf die mit der Uni-Auswahl in Südamerika weilenden Spieler zurückgreifen. Verletzungsbedingt fehlten Christopher Kettler, Pascal Niersberger und der erkrankte Neuzugang Simon Allgaier. Aber auch Weiden musste auf mehrere Spieler wegen Sperren und Verletzungen verzichten.
Die DJK fand auf dem heimischen Kunstrasenplatz gut in die Partie und entwickelte sofort ein druckvolles Angriffsspiel. In der elften Minute kam der Gastgeber nach gutem Zuspiel von Felix Strobler durch Calvin Sengül, der per Direktabnahme aus 15 Metern traf, zur umjubelten Führung.
Die Gäste aus der Oberpfalz waren im Angriff bemüht, jedoch wurden sie immer wieder von der DJK-Defensive gestoppt. Einen gut getretenen Freistoß von Markus Fischer (32.) konnte Gäste-Torwart Noah Schmidt gerade noch parieren. Die Gelb-Grünen agierten weiterhin aggressiv, kämpften um jeden Ball und machte es den Gästen schwer, ihr Spiel aufzuziehen. In der 40. Minute lief Calvin Sengül aufs Weidener Tor zu, wurde aber im letzten Moment noch gestoppt.
Nach dem Wechsel legte die DJK sofort mit dem 2:0 nach: Ein langer Ball von Benedikt Leicht von der rechten Seite gelangte zu dem freistehenden Daniel Schäffler, der den Ball volley
aus zehn Metern in den Winkel jagte. Weiden besaß auch in der Folgezeit kaum Torchancen. Ganz anders die Hausherren: In der 68. Minute wurde der eingewechselte Henrik Schwinn schön geschickt, doch seinen Schuss aus 15 Metern parierte der gute Gästetorwart glänzend.
Nach einen Frustfoul an Nicolas Wunder sah Gästespieler Florian Reich (70.), der dem Bamberger von hinten in die Beine fuhr, zurecht die Rote Karte. Die Gäste blieben in diesem so wichtigen Spiel vieles schuldig. Don Bosco war bis zum Schlusspfiff die spielbestimmende Mannschaft und erhöhte in der 90. Minute gar auf 3:0: Nach einer schönen Hereingabe von rechts durch Markus Fischer drückte wiederum Daniel Schäffler den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Somit fuhren die Bail-Schützlinge den enorm wichtigen dritten Heimsieg ein, der zudem vollauf verdient war. Die Hausherren zeigten eine gute Mannschaftsleistung und können mit viel Selbstvertrauen in die nächsten wichtigen Spiele gehen.
DJK-Trainer Mario Bail betonte: "Uns gelang ein sehr verdienter und wichtiger Heimsieg, der durchaus noch etwas höher hätte ausfallen können. Die Mannschaft zeigte eine gute Leistung."
Nach dem Spiel wurde von Weidener Seite bekannt, dass Trainer Stefan Fink sein Traineramt sofort aufgab. mk
DJK Don Bosco Bamberg -
SpVgg SV Weiden 3:0
DJK Bamberg: Trunk - Jessen, Esparza, Strobler, Leicht, Wunder, Fischer, Sengül, Kane (30. Schwinn), Zoumbare (87. Schmoll), Schäffler / SpVgg SV Weiden: Schmidt - Rupprecht, Reich, Wildenauer, Rodler, Bächer, Kovac (35. Busch), Hegenbart, Brusch (67. Lang), Werner, Heinl / SR: Ettenreich (Wertingen) / Zuschauer: 150 / Tore: 1:0 Sengül (11.), 2:0 Schäffler (50.), 3:0 Schäffler (90.) / Gelbe Karten: Esparza, Schwinn, Zoumbare / Wildenauer / Rote Karten: - / Reich (70.)