Nach einer kämpferisch starken Leistung unterlagen die deutschen U20-Basketballer im Semifinale der Europameisterschaft Kroatien mit 61:69 (31:32).
Am Sonntag (16.45 Uhr, Livestream unter www.youtube.com/fiba) geht es nun gegen Frankreich um Platz 3.


Zu viele Fehler

Vor 2500 Zuschauern in der Chemnitzer Messehalle unterliefen den deutschen Jungs um den Bamberger Topscorer Nils Haßfurther (15 Punkte, 4 von 5 Dreier, 3 Assists) in der Schlussphase ein paar Fehler zu viel. Die cleveren Kroaten nutzten dies in der umkämpften Partie mit zwölf Führungswechseln um von 60:56 (37. Minute) entscheidend auf 64:56 davonzuziehen. "Wenn man gegen diese gute Mannschaft am Ende zurückliegt, dann lässt dieser Gegner einen nicht mehr zurückkommen"; analysierte DBB-Delegationsleiter Wolfgang Heyder hinterher. Neben Haßfurther punktete lediglich Center Filip Stanic mit elf Zählern (8 Rebounds) noch zweistellig. Der bisherige deutsche Topscorer Kostja Mushidi wurde von der aggressiven kroatischen Defensive neutralisiert und blieb mit acht Punkten (3 von 10 aus dem Feld/6 Rebounds/5 Ballgewinne) diesmal blass.


Finale Israel gegen Kroatien

Das Finale bestreiten Israel und Kroatien (19 Uhr). Israel bezwang Frankreich mit 83:57 und will nach Platz 2 im Vorjahr diesmal den Titel feiern. Kroatien, das erst im vergangenen Jahr als Vizemeister der B-Gruppe in die Elitegruppe aufgestiegen ist und 2010 als EM-Vierter - damals mit dem Ex-Bamberger Leon Radosevic - knapp eine Medaille verpasst hat, hat Silber schon sicher. Die Talente vom Balkan sind aber als einziges Team im Turnier noch ungeschlagen und wollen dies auch im letzten Spiel bleiben.