Freitagabend (19 Uhr) ist der FC Eintracht Bamberg 2010 in der Fußball-Regionalliga Bayern gefordert. Die Schützlinge von Trainer Roberto Pätzold treffen beim FC Ingolstadt zum dritten Mal in Folge auf die zweite Mannschaft eines Profivereins. Das Spiel war ursprünglich für Samstag vorgesehen, wurde jedoch auf Wunsch der Ingolstädter auf Freitag vorverlegt.

Zu Gast sind die Bamberger dabei beim momentanen Tabellenführer. Der FCI ist erfolgreich in die neue Spielzeit gestartet. Einem 2:2 gegen den FC Memmingen folgten zwei Siege. Mit 2:1 gewann die Elf von Coach Tommy Stipic gegen den FV Illertissen, zuletzt erreichte sie ein 3:0 gegen den SV Seligenporten. Steffen Jainta steuerte hier zwei Treffer bei.

Zum ersten Mal seit Bestehen dieser Spielklasse grüßen die "Schanzer" nun von der Spitze. Dabei verfügen die Oberbayern über eine junge Mannschaft. Acht A-Jugendspieler aus dem ehemaligen U19-Kader sind in die Regionalliga aufgerückt. Während diese jungen Spieler mit breiter Brust in die Partie gegen den FCE gehen, steht dieser nach den Ergebnissen der letzten Spiele unter Druck. Bislang konnten die Bamberger nur einen Zähler einfahren. Kapitän Benjamin Kauffmann resümierte nach dem 3:4 gegen den FC Augsburg II am vergangenen Freitag: "Wir haben vieles gut, aber auch vieles falsch gemacht. Ich glaube, einfache Fehler sind dann brutal bestraft worden. Da haben wir es Augsburg zu leicht gemacht." Nicolas Görtler zeigt sich überzeugt von dem Weg, den die Mannschaft eingeschlagen hat: "Das Konzept ist gut, wir müssen es nur durchziehen."

Froh über eine Woche Pause

Trainer Roberto Pätzold erklärte: "Nach der kurzen Sommerpause, der intensiven Vorbereitung und der englischen Woche mit drei Spielen gleich zum Saisonstart bin ich froh, dass wir bis zum Spiel gegen Ingolstadt eine Woche Pause haben, die Jungs brauchen sie. Vor allem auch wegen den zwei Niederlagen in drei Tagen gegen den TSV 1860 München II und den FC Augsburg II. Das war schon bitter. Wir haben in dieser Woche Gelegenheit, das zu korrigieren, was noch nicht so gut geklappt hat. Allerdings haben wir auch viel Gutes gesehen. Schade, dass wir nur einen Punkt geholt haben, mehr war auf jeden Fall drin."

Bange ist dem Trainer vor der Auswärtspartie in Ingolstadt nicht. Zwar träfe man wieder auf eine gut ausgebildete zweite Mannschaft eines Profivereins, doch habe man Lösungen, wie man das Spiel angehen könne. "Einen Punkt wollen wir auf jeden Fall mitnehmen", gibt Pätzold die Devise aus. Ein Zähler wäre mehr als die Bamberger in den vergangenen beiden Jahren beim FCI verbuchen konnten.

Allerdings geht der FCE erneut personell geschwächt in diese Begegnung. Verletzungsbedingt muss auf Alessandro Alfieri, Victor Gradl, Ken Kishimoto und Mirza Mekic verzichtet werden. Auch Mario Aller ist nach seiner Roten Karte noch gesperrt. Hinsichtlich der Ausfälle in der Innenverteidigung will der Verein gegebenenfalls noch einmal aktiv werden. "Wir werden selbstverständlich den Markt sondieren und uns um Verstärkungen beziehungsweise Ersatz für Mirza bemühen. Aber es muss einfach sportlich, finanziell und menschlich passen", so FCE-Vorsitzender Mathias Zeck.

Das Aufgebot

FC Eintracht Bamberg 2010: Kraut, Fuchs - Göpfert, Kettler, Jerundow, Kauffmann, Klose, Najem, Schmitt, Trautmann, Wenninger, Dotzler, Görtler, Hurec, Ljevsic, Schäffler


Facebook-Gewinnspiel

Auf unserer href="https://www.facebook.com/sportinfranken?ref=hl" target="_blank" class="external-link-new-window" title="">Facebookseite Sport inFranken verlosen wir 5x2 Tickets für das Spiel FC Eintracht Bamberg gegen den FC Getafe am 27. Juli um 18 Uhr im Fuchsparkstadion. Zur Teilnahme einfach Fan der Seite werden und bis Freitag, 12 Uhr, den entsprechenden Post kommentieren.