Das 7. Mountainbike-Cross-Country-Rennen des TSV Scheßlitz, das gleichzeitig der 10. Lauf zum oberfränkischen Alpina-Cup war, war mit rund 190 Teilnehmern gut besucht. Der Gastgeber war mit 20 Startern stark vertreten.
Im Technikparcours der Nachwuchsklassen mussten die Fahrer zunächst ihre Geschicklichkeit mit dem Mountainbike an verschiedenen Sektionen unter Beweis stellen. Die ca. 2,5 km lange Rennstrecke war ein mit einem knackigem Anstieg, einigen Singletrails und einer Slalomabfahrt gespickter Rundkurs, den es je nach Altersklasse zwei bis acht Mal zu absolvieren galt.
Bei der U9 siegte Zeno Winter (SC DHfK Leipzig). Bei den Mädchen erkämpfte sich Lokalmatadorin Johanna Stichling den zweiten Platz. Für die Fahrer der U11 galt es zwei Runden zu absolvieren. Bei den Jungen gewann Timon Hübner, gefolgt von Robin Bauer (beide BSB Bayreuth). Bei den Mädchen siegte Alina Siecora (Team Icehouse). In der U13 hatten Julian Hatzold (TV Redwitz) und Hannah Weiß (RSV Team Auto-Riedel Schwarzenberg) die schnellsten Beine.
In der U15 war der TSV Scheßlitz mit fünf Startern vertreten. Lokalmatador Maximilian Förtsch musste sich im Zielsprint nur Moritz Hüttner (FC Wüstenselbitz) und Timo Dörfler (BSB Bayreuth) geschlagen geben. Bei den Mädchen wollte Lina Dorscht als Alpina-Cup-Gesamtführende ein Wörtchen mitreden und gewann nach vier Runden in 37:01 Min. Das Rennen der U7 über eine 700-m-Minirunde gewannen der Tscheche Štepán Jedicka. Im Staffelwettbewerb wurde der TSV Scheßlitz I Zweiter hinter dem FC Wüstenselbitz.
Im siebten Rennen durften sich die U17-Fahrer mit den Frauenklassen und den Herren III (über 50 Jahre) messen. Die U17m gewann Lukas Brendel (RC Pfeil Hof), die U17w entschied Hanna Zuber (BSB Bayreuth) für sich. Bei den Frauen I siegte Yvonne Kuhnlein, bei den Frauen II ihre Mutter Kerstin Kuhnlein (beide RVC Trieb/Sirius-Sporthaus Erhardt). In der Kategorie Herren III gewann Thomas Hartmann (RSC Neukirchen), der im Sommer sein 1000. Rennen gefahren ist, mit der schnellsten Zeit (47:28 Min.) des siebten Rennens.
Im letzten Rennen des Tages galt für die U19m, die M20 und die Herren I und II acht Runden zu absolvieren. In der U19 waren zwei Lokalmatadoren am Start, die sich nur dem Sieger Dominik Thiel (BSB Bayreuth) geschlagen geben mussten. Alexander Walther erreichte den zweiten Rang vor Kilian Tscharke (beide TSV Scheßlitz). Der Erstplatzierte der M20 und gleichzeitig Gesamtsieger des Rennens, Marco Holzschuher (BSB Bayreuth) beendete seine acht Runden nach 58:22 Min. Linus Tscharke vom TSV Scheßlitz/Team Messingschlager sicherte sich den dritten Platz der M20. Die Herren I gewann Andreas Bär (LaFaCe-Bikes.de) und die Herren II Joachim Oechsner (ESV Regensburg). Komplette Ergebnislisten im Internet unter www.mtb-tsv-schesslitz.de red