Im Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga Oberfranken West hat der FC Oberhaid gestern den Kürzeren gezogen. Der FCO musste sich dem TV Ebern mit 1:3 geschlagen geben. Ihr Samstagsspiel hatten beide Mannschaften gewonnen. Mit ihrem Sieg in Oberhaid sind die Eberner (45 Punkte) dem Ersten (46) bis auf einen Punkt auf die Pelle gerückt. Der Verlierer aus der Spitzengruppe ist allerdings der VfL Frohnlach II (45); er konnte keines seiner beiden Spiele am Osterwochenende gewinnen, musste die Führungsposition schon am Samstag an Oberhaid abgeben und ist jetzt nur noch Tabellen-Dritter.

Die SpVgg Stegaurach bleibt in diesem Jahr zu Hause weiterhin ohne jeglichen Punktverlust. Im Verfolgerduell behielt sie verdientermaßen mit 2:0 die Oberhand gegen lauf- und spielstarke Lichtenfelser. Nach dem erneuten Heimerfolg und den Ausrutschern der Spitzenteams haben die Stegauracher in der nun bereinigten Tabelle (alle Mannschaften haben 24 Spiele absolviert) nur noch drei Punkte Rückstand auf Platz 1.

Seinen dritten und vierten Sieg in Folge, und dies ohne Gegentor, konnte der TSV Hirschaid gegen den TSV Staffelstein (2:0) und gegen den FC Lichtenfels (3:0) verbuchen. Mit diesen sechs Punkten hat sich die Catalan-Elf ins Tabellenmittelfeld vorgeschoben.

Ausführliche Berichte lesen Sie in unserer Print-Ausgabe.