Bereits am Freitag beginnt für die Keglerinnen des SKC Victoria Bamberg die Bundesliga-Saison 2015/16. Der Verband DKBC veranstaltet seine Saisoneröffnung im Sportpark Eintracht auf den neuen Heimbahnen des SKC Victoria. Bereits um 18.30 Uhr erfolgt die Begrüßung durch den DKBC-Vizepräsidenten Thomas Berk, ehe um 19 Uhr das Spiel gegen den unterfränkischen Aufsteiger Bavaria Karlstadt beginnt.

Am Samstag treten die SKC-Männer zu ihrem ersten Bundesliga-Heimspiel ab 13 Uhr gegen FEB Amberg an. Wie gewohnt findet direkt im Anschluss das Spiel der zweiten Mannschaft statt. Gegner ist der SKC Gut Holz SpVgg Weiden. Am Sonntag kommt es zum oberfränkischen Vergleich zwischen der zweiten Frauenmannschaft und Schützengilde Bayreuth. Der SKC bittet alle Zuschauer, auch die Parkplätze an der alten Kegelhalle im Volkspark zu nutzen.


Bundesliga 120 Wurf, Frauen

SKC Victoria Bamberg - Bavaria Karlstadt
Nach der achtwöchigen Saisonvorbereitung beginnt nun wieder der Bundesliga-Ernst für die SKC-Frauen. Zur Saisoneröffnung empfangen sie den Aufsteiger Bavaria Karlstadt. Karlstadt, letzte Saison noch Gegner der zweiten SKC-Mannschaft, errang in der Vorsaison die Vizemeisterschaft hinter dem SKC Victoria Bamberg II und setzte sich anschließend in den Aufstiegsspielen zur Bundesliga souverän durch. Noch weiß das Heimteam nicht, wo es leistungsmäßig steht. Dennoch geht der SKC Victoria gegen den Aufsteiger aus Karlstadt als Favorit auf die Bahnen, und alles andere als ein Heimsieg des Titelfavoriten wäre eine faustdicke Überraschung. Für das Saisoneröffnungsspiel in Bamberg hat sich ein DKBC-Tross angekündigt, der für ein Rahmenprogramm im Vorfeld der Partie sorgt.


Bundesliga 120 Wurf, Männer

SKC Victoria Bamberg - FEB Amberg
Ohne personelle Veränderungen gehen die Bamberger in die Bundesligasaison und empfangen zum Saisonauftakt die Kegler von FEB Amberg. Nach einer langen und intensiven Vorbereitung freut sich das SKC-Team darauf, dass es nun wieder losgeht und es um die ersten Punkte kämpfen kann. Amberg, das den Verlust von Aushängeschild Jürgen Zeitler (wechselte nach Staffelstein) zu verzeichnen hat, geht ansonsten ohne nennenswerte Veränderungen in die Saison und vertraut auf die Akteure aus der letzten Saison. Man darf gespannt sein, wie die Heim-, aber auch die Gastmannschaft mit der neuen Bamberger Heimspielstätte zurechtkommen. "Es ist definitiv ein erheblicher Unterschied zur alten Anlage, aber die lange Zeit der Vorbereitung konnte intensiv genutzt werden, um die neue Bahn kennenzulernen. Ich bin davon überzeugt, dass unsere Spieler darauf sehr gut zurechtkommen werden. Eine Prognose für das erste Spiel abzugeben ist schwierig, da niemand so genau weiß, wo er steht. Aber dennoch gehe ich von einem Heimsieg meines Teams aus, da ich gesehen habe, was das Team im Stande ist zu leisten", so Bambergs Trainer Béla Csányi.


2. Liga Nord/Mitte, 120 Männer

SKC Victoria Bamberg II - SKC GH SpVgg Weiden
Der Spielplan beschert auch der zweiten Männermannschaft ein Heimspiel (Samstag, 15.30 Uhr) zum Saisonauftakt. Weiden spielte in der letzten Saison noch über 200 Wurf und hat sich im Vorfeld dieser Saison dazu entschlossen, fortan dem 120-Wurf-Spielsystem zu folgen. Das könnte ein kleiner Vorteil für Bambergs Reserveteam sein. Aber auch hier hat es personelle Veränderungen gegeben. Mit Sebastian Rüger kommt ein Ex-Bamberger an die alte Spielstätte zurück. Der zweite Neuzugang ist Tobias Rückner. Er spielte bisher bei Eremitenhof Bayreuth.


2. Liga Mitte 120, Frauen

SKC Victoria Bamberg II - Schützengilde Bayreuth
Wie im Vorjahr trifft die zweite Frauenmannschaft am ersten Spieltag auf Schützengilde Bayreuth. Diesmal darf sie aber am Sonntag ab 15.30 Uhr zuhause antreten. Mit Melissa Stark begrüßt die SKC-"Zweite" einen Neuzugang vom RSC Concordia Oberhaid. Bayreuth hingegen muss aktuell den Ausfall von Stammspielerin Reinsch verkraften. und so stehen die Vorzeichen nicht schlecht, mit einem Sieg in die neue Saison zu starten. maha