TV 48 Erlangen - Mediteam Volleys Bamberg 3:0
Längst nicht so deutlich, wie das Ergebnis widerspiegelt, verlief das Spiel der Bamberg erinnen beim TV 48 Erlangen. Jeder Satz war heiß umkämpft, jedes Mal endete er unglücklich aus Bamberger Sicht mit dem knappsten Ergebnis von zwei Punkten Vorsprung für die Erlangerinnen: 27:25, 25:23 und 26:24.
Mediteam Volleys Bamberg - SG VC KS Altdorf 3:0
Über 100 Zuschauer wollten dabei sein, als sich das neue Bayernligateam seinen Fans eindrucksvoll vorstellte. Von Anfang an wurde die junge und unerfahrene Truppe aus Altdorf mit harten Aufschlägen unter Druck gesetzt, so dass dieser kein vernünftiger Spielaufbau gelang. Harte Angriffsschläge von Linda Först und Ann-Kathrin Kühhorn stellten das Gästeteam vor große Probleme. Kam es doch einmal zu einem eigenen Angriff, stand der Block wie eine Mauer. Durch variantenreiche Zuspiele von Anna Schenker wurden die Angreiferinnen immer gut in Szene gesetzt. Der erste Satz wurde sicher mit 25:15 gewonnen. Durch eine Aufschlagserie von Anna Schenker lag Bamberg im zweiten Durchgang schnell mit 10:1 in Führung. Jetzt gaben auch Karolin Rebhahn als Zuspielerin und Laura Badum im Angriff ihr Heimdebüt, nach nur 18 Minuten hieß es erneut 25:15 heran. Trainer Heriberto Quero wechselte jetzt munter durch und so kamen auch Viktoria Graf, Anna Wöckel und Mareike Bleuel zum Einsatz. Leichte Fehler bei der Annahme und Abstimmungsschwierigkeiten in der Feldabwehr brachten nun über 3:8 und 4:11 die gegnerische Führung. Erst nach der Einwechslung von Linda Först gewannen die Bambergerinnen wieder ihr Selbstvertrauen zurück. Zum 17:17 gelang schließlich der Ausgleich, mit 26:24 der Satz- und Spielgewinn. Der zweite Sieg im dritten Spiel bedeutet den dritten Tabellenplatz für den Neuling.
Coach Quero, der erst seit kurzem die Bambergerinnen betreut, sagte: "Die Bambergerinnen sind eine gute Mannschaft mit viel Potenzial. Ich traue ihnen durchaus einen Platz im Vorderfeld der Bayernliga zu." Spielführerin Anna Schenker meinte, "wenn das Team nach jeweils starkem Satzbeginn noch lernt, die Konzentration bis zum Satzende aufrecht zu erhalten, wird es eine gute Rolle in der Bayernliga spielen."
Mediteam Volleys Bamberg: Rebhahn, Schenker, Meier, Först, Kühhorn, Schön, Graf, Badum, Wöckel,Wolf, Bleuel