Am Samstag (19 Uhr) steigt in der Halle am Georgendamm zum Saisonausklang in der Handball-Bezirksoberliga das Bamberger Derby zwischen dem HC 03 Bamberg und der SG Bamberg/Hallstadt. Die Frauen des HC 03 bestreiten ihr letztes Bezirksoberliga-Spiel der Saison am Samstag beim HSV Hochfranken. Die bereits als Absteiger feststehenden Hallstadterinnen stehen am Sonntag beim Meister in Helmbrechts vor einer wohl unlösbaren Aufgabe.


Bezirksoberliga, Männer

HC Bamberg -
SG Bamberg/Hallstadt

Die Männer von Trainer Roppelt wollen die holprig verlaufene Saison mit einem Sieg abschließen und darüber hinaus klarstellen, wer nach wie vor die Vormachtstellung im Bamberger Handball innehat. Dass sich die "Zwölfer" allerdings nicht als Laufkundschaft präsentieren werden, verdeutlicht allein die Tabellensituation. Die SG belegt aktuell den drittletzten Platz und könnte bei einer Niederlage und gleichzeitigem Punktgewinn der HG Hut/Ahorn beim Tabellenzweiten HG Kunstadt noch auf einen Abstiegsplatz rutschen.

Die Personaldecke des HC 03 hat sich im Gegensatz zum Auswärtssieg bei der TS Lichtenfels wieder etwas entspannt. Gubler, Grenz und Schäper sind wieder an Bord, dafür fehlen Herold und Schaad, der Einsatz von Zirngibl steht auf der Kippe. Der gegen Lichtenfels stark aufspielende Henkies dürfte wieder im Tor gesetzt sein.
Gegen die SG gilt es, die körperliche und spielerische Überlegenheit auszunutzen, um wie im Hinspiel (37:23) einen standesgemäßen Sieg einzufahren.

Wollen die "Zwölfer" den einen Punkt, den sie zum Klassenerhalt benötigen, sichern, müssen sie im Angriff konzentriert spielen und Ballverluste vermeiden. Denn diese werden vom HC 03 in einfache Kontertore umgesetzt. Im Hinspiel war die fast nicht existierende Abwehr bei der Pleite ein großes Problem. Nach einigen Umstellungen in den letzten Spielen hofft die SG, nun eine stabile Abwehrformation gefunden zu haben. Der Ausfall von T. Schardt trifft die Gäste allerdings hart und ist nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu kompensieren.

Die HC-Herren hoffen auf zahlreiche Unterstützung ihrer Fans, um mit dem Anhang einen schönen Saisonabschluss feiern zu können. red