Laut einer Pressemitteilung hat der Fußball-Regionalligist FC Eintracht Bamberg 2010 hat am Samstagvormittag ein Gespräch mit Cheftrainer Roberto Pätzold geführt und sich in diesem zusammen mit Pätzold geeinigt, die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung zu beenden. Außerdem wird Co-Trainer Christian Dausel ab sofort nur noch als hauptamtlicher Jugendkoordinator für den FC Eintracht Bamberg 2010 tätig sein - diese Aufgabe hatte er zuvor schon inne.

Die Entscheidung des Vereins, aufgrund der Situation die Beendigung der Zusammenarbeit mit seinem Trainer herbeizuführen, basiert, wie beim FCE üblich, auf der Entscheidung eines Gremiums. Diesem gehöre neben dem Vorstand auch der Vorsitzende des Aufsichtsrates an. "Es war also von unserer Seite aus keine Entscheidung eines einzelnen", betont Zeck. Roberto Pätzold zeigte sich nach dem Gespräch mit den Vereinsverantwortlichen dankbar, dass der Verein so lange Geduld und Vertrauen gezeigt habe. "Aber ich weiß, dass Fußball Ergebnissport ist. Und die Ergebnisse haben nicht gepasst. Dem Verein und der Mannschaft wünsche ich alles Gute für die Zukunft. Der Mannschaft wünsche ich, dass sie durch einen neuen Impuls aus dem Tabellenkeller rauskommt", sagte Pätzold. Bis ein Nachfolger gefunden ist, wird Torwarttrainer Tobias Fuchs die Trainingsleitung übernehmen, heißt es in der Pressemitteilung des Vereins.

Mathias Zeck, Erster Vorsitzender, bedankt sich "im Namen der gesamten Vorstandschaft ausdrücklich für das große Engagement von Roberto Pätzold, seiner sehr professionellen Arbeit und dem sehr guten zwischenmenschlichem Miteinander. Ich finde es sehr sehr schade, dass diese drei Komponeten nicht für gute Ergebnisse gesorgt haben. Wir haben von den letzten 16 Begegnungen nur eine gewonnen, von den Heimspielen der Vorrunde haben wir keines gewonnen. Damit stehen wir derzeit auf einem Abstiegsplatz. Da muss man sich Gedanken machen. Der Verein hat auch bis zuletzt Roberto Pätzold unterstützt und ihm geholfen, wo es ging, aber die Wende wollte einfach nicht gelingen. Wir haben ja auch bis gestern Abend noch gehofft, nach dem Sieg in Burghausen vor einer Woche jetzt endlich auf die Erfolgsspur zu kommen. Dem war jedoch nicht so. Die Leistung gestern und das Ergebnis haben nicht gepasst."