Bamberg — Einen klaren Sieg feierte die DJK Don Bosco Bamberg in ihrem vorletzten Heimspiel in der Fußball-Landesliga Nordwest. Das Team von Trainer Gerd Schimmer bezwang den TSV Karlburg mit 4:0.
Die DJK Don Bosco wollte unbedingt auch dieses Heimspiel auf der Rudi-Ziegler-Sportanlage zu ihren Gunsten entscheiden und setzte die defensiv eingestellten Gäste unter Druck. Zu Beginn kamen die Wildensorger etwas schwer ins Spiel. Die Schimmer-Truppe war tonangebend, ohne aber sich zunächst Torchancen zu erspielen. Wie aus heiterem Himmel fiel dann der Führungstreffer für Don Bosco. Von links kam der Ball plötzlich zum völlig freistehenden Gabriel Jessen, der aus zehn Metern keine Mühe hatte, den Ball zum 1:0 ins lange Eck zu schieben (37. Min.).
Die Gäste hatten recht wenige Torchancen zu verzeichnen, denn die Defensive der DJK hielt stand. Bereits in der 48. Minute köpfte Felix Strobler eine schöne Flanke von Dominik Schütz zum 2:0 für die DJK in die Maschen . Danach gab es wenig Höhepunkte, und von den Gästen kam weiterhin nicht viel für die Offensive. Die Heimmannschaft ließ den Ball gut laufen und erspielte sich wieder Tormöglichkeiten in der Schlussphase.
In der 83. Minute lenkte der Gästetorwart einen Schuss an die Latte, den Abpraller nutzte der eingewechselte Klaus Grütze per Kopfball zum 3:0 für Bamberg. Den Schlusspunkt in diesem fairen Spiel gelang wiederum Grütze mit einem Foulelfmeter, den er in der 87. Minute sicher,zum vollauf verdienten 4:0-Heimsieg für die Don Bosco Bamberg, verwandelte. Dieser Erfolg wurde mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erzielt. Somit gelang der DJK die Revanche für die 2:4-Hinspielniederlage.

DJK Don Bosco Bamberg - TSV Karlburg 4:0
DJK Don Bosco Bamberg: Kühhorn - J. Jessen, Strobler, Hoffmann (83. Ahmeti), Kropf, Schütz, G. Jessen (75. Grütze), Kaiser (87. Erhardt), Schnitzer, Schmoll, Fleischmann / TSV Karlburg: Legedza - Kübert (68. Balaban), Fromm, Hammer, Wießmann, Leibold, Wilke (55. Reiner), Weißenberger, Schramm, Römlein, Dynia / SR: Nador (Nürnberg) / Zuschauer: 130 / Tore: 1:0 G. Jessen (37.), 2:0 Strobler (48.), 3:0 Grütze (83.), 4:0 Grütze (87., Foulelfmeter) / Gelbe Karten: Hoffmann, Schmoll - Fromm, Hammer