Am Freitag 24.08.2018 kam es während des Landesligaspiels zwischen den SC 04 Schwabach und Eintracht Bamberg zu strafbaren Handlungen, begangen durch Anhänger der Gästemannschaft. Es kam zu insgesamt vier Festnahmen.

Die teilweise angetrunkenen Fans von Eintracht Bamberg übergossen einen Ordner mit Bier und zeigten im Fortlauf der ersten Halbzeit ein immer aggressiveres Verhalten, weshalb sich die Verantwortlichen des gastgebenden Vereins gezwungen sahen, die Polizei zu verständigen. Diese musste, neben Kräften der örtlich zuständigen Polizei Schwabach, mit einem Zug der Bereitschaftspolizei und zwei Diensthundeführern zum Spiel anrücken, um einen störungsfreien Ablauf der Partie zu gewährleisten.

Nach Oberfranken-Derby: Polizei ermittelt gegen Spieler der SpVgg Bayreuth

Der ungefähr 50 Personen umfassende Fanblock der Bamberger fiel im zweiten Abschnitt des Matches durch Beleidigungen gegenüber den eingesetzten Beamten, eine Sachbeschädigung sowie einen Angriff auf Vollstreckungsbeamte auf, wobei ein 21-jähriger Anhänger der Bamberger einem Polizeibeamten einen Faustschlag in das Gesicht versetzte.

Durch konsequentes Einschreiten gelang es alle Beschuldigten vor Ort zu ermitteln und festzunehmen. Nach Beendigung aller polizeilichen Maßnahmen wurden alle polizeilich behandelten Personen noch am selben Abend wieder entlassen. Der durch den Faustschlag geschädigte Beamte erlitt nur leichte Verletzungen und blieb weiterhin dienstfähig.

Kreis Bamberg: Schwerer Unfall fordert fünf Verletzte - darunter drei Kinder