Mit der Wiederaufnahme sollen sowohl der Einkauf als auch die Belieferung der Kunden wieder gewährleistet werden, teilte der vorläufige Insolvenzverwalter mit.

Löhne und Gehälter der 80 Mitarbeiter seien bis Ende Februar gesichert und durch eine Vorfinanzierung in Abstimmung mit der Agentur für Arbeit organisiert. Bis dahin soll nun in Abstimmung mit Geschäftsleitung und Betriebsrat versucht werden, Investoren zu finden. Erste Anfragen liegen bereits vor, teilte Thomas Linse mit.