Ein Bedienfehler eines 54 Jahre alten Lkw-Fahrers war laut Verkehrspolizei Bamberg der Auslöser für einen Unfall am Mittwochnachmittag auf der A 70. Der Mann war mit seinem unbeladenen Lastwagen, an dem ein leerer Anhänger angehängt war, Richtung Bayreuth unterwegs. Auf Höhe Hallstadt verlor der Fahrer die Kontrolle und geriet mit dem Anhänger in die Leitplanke. Dadurch wurde auch das Geländer der Brücke, auf dem sich der Unfall ereignete, in Mitleidenschaft gezogen.

Durch undichte Hydraulikschläuche lief Schmiermittel auf die Straße. Die Autobahn musste ab halb drei kurzzeitig komplett, dann die rechte Spur gesperrt werden. Die Reinigungs- und Bergungsarbeiten dauerten rund zwei Stunden an. Der Verkehr staute sich in Richtung Schweinfurt bis auf Höhe Oberhaid.

Bei dem Unfall entstand laut Polizeiangaben ein Schaden von rund 8000 Euro.