Bei einem Unfall bei Pommersfelden wurde am Freitag nicht nur der Beifahrer des 23-jährigen Unfallverursachers verletzt, sondern es kamen auch rund zwei Zentner Karpfen zu Schaden. Dies teilt die Polizei mit.

Ein 23-jähriger Mann fuhr demnach mit seinem Beifahrer am Freitagabend auf der Kreisstraße 45. In einer Rechtskurve kam er aufgrund von Nebel und überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab.

Er fuhr in einen angrenzenden Acker, flog anschließend über eine Böschung und landete schließlich in einem Karpfenweiher. Hier stieß der Pkw gegen eine Ufermauer und kam zum Stehen. Der Beifahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt, der Fahrer selbst blieb unverletzt.

Das Auto, welches etwa einen Meter tief im Wasser stand, wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Um die auslaufenden Betriebsstoffe kümmerte sich die freiwillige Feuerwehr Steppach, welche ebenfalls vor Ort war. Neben dem Schaden am Fahrzeug, wurden noch zwei Zentner Karpfen und ein Holzverschlag in Mitleidenschaft gezogen.

Es entstand eine Gesamtschaden von etwa 13.000 Euro.