Das sind die beliebtesten fränkischen Vornamen

Welchen Vornamen sollen wir dem Baby nur geben? Zur Orientierung und auch zur Inspiration bei der Namenswahl ist es nützlich, die beliebtesten Vornamen für Jungen und Mädchen in seiner Region zu kennen. In diesem Fall ist das natürlich Franken. Im Folgenden finden Sie die im vergangenen Jahr am häufigsten vergebenen und damit beliebtesten Vornamen in zahlreichen fränkischen Gemeinden - zum Beispiel in Bamberg, in Coburg und in Kronach. Zum Vergleich liefern wir Ihnen eine Liste der beliebtesten Vornamen in Deutschland gleich mit.

Bei der Wahl des Vornamens spielen viele Faktoren eine Rolle

Es gibt nur wenige Dinge, die werdende Eltern so sehr beschäftigen, wie die Frage nach dem passenden Vornamen für ihr Kind. Schön oder eher rau, hart oder zart, traditionell oder modern, schlicht oder verspielt? Manche Namen fallen glatt unter den Tisch, weil eine unsympathische Bekanntschaft so heißt, oder der Kindergartenfreund, der die anderen Kinder immer verhauen hat. Die Erinnerung spielt bei der Wahl des Namens also eine große Rolle, genauso wie spontane Assoziationen, die ein Vorname weckt. Viele Eltern möchten unvorteilhafte Reime oder Sprüche von vornherein ausschließen.

Gut zu wissen: Jeder sorgeberechtigte Elternteil hat das Recht und die Pflicht, seinem Kind einen Vornamen und gegebenenfalls Familiennamen zu erteilen. Bei der Wahl des Vornamens sind die Regeln erstaunlich flexibel. Als Vorname sollen Bezeichnungen gewählt werden, "die ihrem Wesen nach Vornamen sind und das Geschlecht des Kindes erkennen lassen". Schwierig kann das beispielsweise bei Namen wie "Andrea" oder "Simone" werden, die hierzulande klassische Mädchennamen sind, in Italien beispielsweise aber als Männernamen gelten.

Tipp für Unentschlossene:"Duden - Der Vornamenfinder" bei Amazon*

Das Kindeswohl steht bei der Namenswahl im Mittelpunkt

Ganz grundsätzlich muss bei der Wahl des Namens immer das Kindswohl im Mittelpunkt stehen. Denn die Entscheidung für einen Vornamen gilt ein Leben lang und ist für das betroffene Kind nur schwer rückgängig zu machen. Hier ist der gesunde Menschenverstand der Eltern gefragt. Wer sein Kind ernsthaft "R2D2" nennen möchte, nach einem Roboter aus den Science-Fiction-Filmen "Star Wars", oder etwa "Pumuckel", hat den Ernst der Angelegenheit nicht begriffen. Was Mama und Papa vielleicht für einen superlustigen Einfall halten, wird dem Kind spätestens auf dem Schulhof schwer zu schaffen machen.

Manche Kinder wollen ihren Vornamen ändern lassen

Robert Strauß, Leiter des Bamberger Standesamtes, erklärt: "Es kommen gelegentlich Namenswünsche, die an Filme oder Bücher angelehnt sind. 'Frodo' ist mittlerweile einigermaßen bekannt. Dieser Name wäre für ein Kind in Ordnung, wir würden allerdings - auch auf der Urkunde -darauf hinweisen, dass es sich um einen außergewöhnlichen Namen handelt." Bei diesem Passus handelt es sich laut Strauß um eine Rückversicherung, "falls später die Kinder zu uns kommen und eine Vornamensänderung wollen".

Tipp für werdende Eltern:"Babypedia: Elterngeld, Elternzeit, Anträge, Finanzen, Rechtsfragen, Ausstattung" bei Amazon*

Die beliebtesten Vornamen in Franken

In der folgenden Übersicht finden Sie Links auf Artikel zu Statistiken zu den beliebtesten Vornamen in zahlreichen fränkischen Städten und Gemeinden. Sollte Ihr Ort in der Liste nicht aufgeführt sein, schreiben Sie uns. Wir sind bemüht, diese Liste so vielfältig wie möglich zu halten, um möglichst alle Regionen Frankens abzudecken, und werden diese daher ständig aktualisieren.

Passende Artikel zum Thema Vornamen

* Hinweis: Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.