Etwas aufgeregt waren sie schon, die 19 Vorschulkinder der Kindertagesstätte Sonnenschein, schließlich wurde ihnen von Susanne Traut der "Bibliotheksführerschein" ausgehändigt.

Die evangelische Bücherei startete im Februar eine Aktion zur frühen Leseförderung und die Vorschulkinder wurden bei vier Besuchen in der Bücherei in die spannende Welt der Bücher eingeführt. Mit: "Lesen macht Spaß, da kommt kein Fernseher mit", warb die ehrenamtliche Mitarbeiterin Traut in der kleinen und schmucken Bücherei im Gemeindehaus fürs Lesen. Wenn die Kinder im Sommer eingeschult werden, haben sie den frühen Umgang mit Büchern ausgiebig geübt. "So werden sie in der Schule keine Schwierigkeiten haben, sich mit zusätzlichem Wissen und der notwendigen Leselektüre zu versorgen", erzählte Traut über den Hintergrund der Aktion.

Bei den vier Besuchen in der Bücherei lernten die Kinder, das Aussuchen und Ausleihen, Vorlesen, Zuhören und Ausmalen sowie erzählen. Ganz nebenbei lernten sie auch das Angebot der Bücherei kennen und wissen jetzt, wo welche Bücher stehen. Aber einfach so wurde der "Führerschein" nicht ausgehändigt, denn wie im richtigen Leben gab es auch eine kleine Prüfung und die Führerscheinneulinge wurden abgefragt.

Auch nach der Aktion sind die Kinder mit ihren Eltern und Geschwistern eingeladen, das umfangreiche Angebot an Büchern, Tonträgern und Spielen zu nutzen. "Wir legen einen besonderen Wert auf Leseförderung und ein aktuelles Angebot für die stärkste Zielgruppe Familie", erklärte Susanne Traut.


Kinderbuchautor liest vor

Die Übergabe der Bibliotheksführerscheine wurde dann auch etwas feierlich gestaltet, es gab reichlich Kuchen und der Kinderbuchautor Florian Weidhase aus Obermichelbach hatte ein Bilderbuchkino mitgebracht und las aus seinem Buch "Rufus, Barney & die Scubakids" vor. In der ersten Buchhälfte geht es um die Geschichte zweier Kinder, die beim Tauchen Müll im Riff sammeln sollen - natürlich nicht unbedingt begeistert, dann aber doch überrascht, wie die Leute mit der Natur umgehen. Dreht man dann das Buch um, beginnt die zweite Geschichte. Eigentlich gleiches Thema, jedoch aus Sicht der Meeresbewohner. Geschrieben wurde es in "bewusster Sprache", um den Kindern das Thema positiv und verständlich nahe zu bringen.

Den Nachmittag und die Übergabe der Urkunden ließen sich auch Eltern, Bürgermeister Klaus Schumann und Kirchenrat Peter Hußnätter nicht entgehen.

In der Bücherei am Mühlberg 1 in Münchaurach gibt es für Kinder und Erwachsene ein reichhaltiges Angebot. Neben den Büchern können auch Spiele und Hörspielkassetten ausgeliehen werden. Eine Leihgebühr wird nicht erhoben, aber die Bücherei freut sich über Spenden. Die Öffnungszeiten: montags 18 bis 20 Uhr, donnerstags 16 bis 18 Uhr, samstags 10 bis 12 Uhr.
Im August ist die Bücherei geschlossen.

Foto
8558
8562 Susanne Traut und der Kinderbuschautor Florian Weidhase
8563
8569
8572 Susanne Traut unterschreibt die begehrten Führerscheine
8576 Die strahlenden Kinder mir Susanne Traut, Pfarrer Peter Söder, Bürgermeister Klaus Schumann und Kirchenrat Peter Hußnätter