Das Lindenfest in Theuerstadt wird dieses Jahr wieder groß. Drei Tage, vom 8. bis 10. Juni, feiern nicht nur die Theuerstädter, sondern Gäste aus ganz Bamberg und der Umgebung das inzwischen 21. Lindenfest. Auf wohl mehr als 1000 Gäste freut sich der Bürgerverein Gangolf II. Distrikt und die Interessengemeinschaft Aktive Mitte, in der auch Stadtbau, die Stadt Bamberg und das Stadtmarketing vertreten sind.
Ein Viertel zum Verlieben Organisator des Lindenfestes ist Stadtrat Michael Kalb, Vorsitzender des Bürgervereins Gangolf. Von seinem Laden aus hat er den besten Überblick über das bunte Treiben unter der altehrwürdigen Linde. Auch dieses Jahr heißt das Motto "Einkaufen, Leben, Feiern". Die Theuerstadt verzaubert als eines der ältesten Viertel von Bamberg immer noch mit seiner Schönheit. Die vielen persönlichen Fachgeschäfte wie Metzgerei Kalb, Feinkost Müller, Betten Friedrich, Schlüsselzentrale Heim oder Raumausstattung Pornschlegel halten sich bis heute noch erfolgreich, das verleiht der Gegend ein gemütliches Flair. Außerdem entzücken die idyllischen Häuser beim Spazieren durch die Straßen.
Evangelischer Festgottesdienst Das Lindenfest beginnt am Freitag um 17 Uhr, um 18 Uhr ist Bieranstich mit Bürgermeister Wolfgang Metzner. Ab 19 Uhr spielen wieder die "Boogie Balls" und begeistern mit ihren Classic-Rock-Covern. Der Festbetrieb am Samstag startet um 11 Uhr. Es gibt Bier der Brauerei Spezial, fränkische Weine, hausgebackene Hutkrapfen. Ab 13 Uhr bietet der Kindergarten St. Gangolf Kaffee und Kuchen an, ab 14 Uhr ist die Hüpfburg geöffnet, die Kinder bekommen wieder gratis Eis. Ab 19 Uhr machen die "FabFive" - auch bekannt als die bayerischen Beatles - mit ihren Coversongs ordentlich Stimmung. Der Sonntag beginnt um 10.30 Uhr mit einem evangelischen Festgottesdienst, der vom Posaunenchor unterstützt wird. Ab 12 Uhr werden fränkische Spezialitäten angeboten, gegen 15 Uhr klingt das Lindenfest langsam aus.