Die Beschlusslage im Stadtrat ist so: Die dringend sanierungsbedürftige Schule in Dörfleins soll nicht saniert werden. Eine Untersuchung hatte ergeben, dass ein zeitgemäßer Neubau mit gleichem umbauten Raum unwesentlich mehr kostet. Damit ist eine Sanierung unwirtschaftlich.

Eine Machbarkeitsstudie hatte fünf Varianten entwickelt, Varianten für ein Kinderzentrum. Denn der Kindergarten neben der Schule muss auch saniert und für eine Krippe erweitert werden. Beide Einrichtungen könnten verschiedene Räume gemeinsam nutzen.

Ei n neu zu bauendes Kinderzentrum wäre somit die Lösung für Schule und Kindergarten und könnte nahe den bestehenden Einrichtungen entstehen, während diese so lange in Betrieb bleiben. Doch der Stadtrat hatte sich dagegen entschieden. Daraufhin formierte sich eine Bürgerinitiative für das Kinderzentrum. Darüber ist nun beim Bürgerentscheid am Sonntag zu befinden.

Gegner des Kinderzentrums argumentieren, die Kapazitäten in der Hallstadter Schule reichen nach Auszug des Hortes aus der Schule aus und ein eigenes Schulhaus in Dörfleins braucht es auch deswegen nicht, weil die Zahl der Dörfleinser Kinder nicht für eigene Klassen reicht und diese deswegen mit Hallstadter Kindern aufgefüllt werden müssen.

Einen ausführlichen Beitrag zu diesem Thema lesen Sie im Premiumbereich bei inFranken.de