Nach den Worten von Festivalleiter Klaus Stieringer am letzten Tag war das diesjährige Blues- & Jazzfestival das "bisher schönste mit Rekordbeteiligung". Zehntausende würden in Bamberg "friedlich feiern ohne besondere Vorkommnisse".

Für den Geschäftsführer von Stadtmarketing ist der Sonntag auch der krönende Abschluss mit deutschlandweit bekannten Musikern. Dass nun zugleich vereinzelt die Geschäfte offen sind, sei "ein angenehmer Nebeneffekt. Aber die meisten wollen Musik hören", sagte Stieringer.

Eine nicht repräsentative Umfrage unter Passanten der Fußgängerzone bestätigte die Aussage Stieringers. "Die Musik ist klasse, aber sonntags einkaufen furchtbar", bekundete beispielsweise ein Ehepaar aus Hirschaid. Mehr Stimmen und Bilder zum Festival und zum verkaufsoffenen Sonntag gibt es im Premiumbereich.