Am Sonntagmorgen kam es laut Polizeibericht am Zentralen Omnibusbahnhof in der Promenadenstraße in Bamberg zu einem Tritt in das Gesicht eines am Boden liegenden 30-jährigen Mannes aus Bamberg.

Was war passiert?

Gegen 04.20 Uhr war der Mann mit Freunden auf dem Nachhauseweg als dieser am ZOB mit zwei bislang unbekannten Menschen in Streit geriet. Im Verlauf der zunächst verbalen Auseinandersetzung stieß einer der beiden Männer den Geschädigten zu Boden und trat diesem anschließend mit dem Fuß gegen den Kopf. Unmittelbar nach der Auseinandersetzung flohen der Täter und sein Begleiter und liefen in Richtung Kettenbrücke davon.

Zeugen gesucht

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • Etwa 35 Jahre alt
  • Graue kurze Haare
  • Etwa 180 Zentimeter groß
  • Muskulöse kräftige Statur
  • Deutsche Sprache mit osteuropäischem Akzent
  • Bekleidet war der Mann mit einem grauen Pullover und möglicherweise mit weißen Turnschuhen

Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung im Umfeld der Tatörtlichkeit, konnten die zwei Männer nicht mehr festgestellt werden. Der verständigte Rettungsdienst brachte im Anschluss den 30-jährigen Geschädigten zur Behandlung seiner Verletzungen ins Klinikum Bamberg.

Die Polizei Bamberg-Stadt hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht in dem Zusammenhang Zeugen der Auseinandersetzung oder aber Personen, die den Täter und/oder seinen Begleiter auf der Flucht beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Lesen Sie auch auf inFranken.de:Fahndung in Würzburg: Männer heben mit gestohlener EC-Karte Geld ab und kaufen bei Juwelier ein