Am Sonntagmorgen haben Polizeibeamte in Bamberg vier Studenten kontrolliert. Der Grund für die Kontrolle laut der Polizei: Das Quartett trug einen Laternenmast.

Studenten in Bamberg hatten die Idee einen Lichtmasten mitzunehmen

Gegen 3.30 Uhr waren die vier Personen auf dem Nachhauseweg, als die Gruppe in einer Einfahrt am Margaretendamm einen Lichtmasten liegen sahen und auf die Idee kamen, diesen mitzunehmen.

In der Lichtenhaider Straße war der Ausflug der Verkehrseinrichtung bereits zu Ende. Eine Streife konnte die Männer dort stoppen und kontrollieren. Nach Feststellung der Personalien und eines Alkoholtests durften die Studenten den Laternenmast wieder zum Fundort zurücktragen.

Was das Quartett mit ihrer Beute vorhatte, ist bislang unbekannt. Nichtsdestotrotz ermittelt nun die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt gegen die Gruppe.

Lesen Sie auch auf inFranken.de: Obersinn/Bayern: Fluss auf über 100 Meter verunreinigt