Am Donnerstagabend gegen 19 Uhr fuhr ein 27-jähriger Fahrer eines Ford auf der Kreisstraße BA31 von Hollfeld in Richtung Königsfeld. Aus bislang unbekannter Ursache kam der Autofahrer in einer leichten Rechtskurve in den Gegenverkehr. Dort befand sich in diesem Moment eine 42-jährige Fahrerin eines VW mit ihren drei Kindern.
Die Fahrerin versuchte noch durch ein Ausweichmanöver nach rechts eine Kollision zu verhindern, was ihr aber nicht gelang. Die beiden Fahrzeuge streiften sich und gerieten ins Schleudern. Beide Fahrzeuge überschlugen sich und blieben völlig beschädigt auf dem Dach liegen.

Alle Insassen konnten sich aus den Fahrzeugen befreien. Vom Abschleppdienst mussten beide Pkw geborgen werden.

Der schwer verletzte 27-Jährige kam in die Juraklinik Scheßlitz. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf rund 20.000 Euro.