Ein nicht alltäglicher Unfall hat sich am Samstagabend in der Bamberger Altstadt ereignet.

Eine 92 Jahre alte Frau war laut Angaben der Polizei mit ihrem Auto in der Maternstraße unterwegs. In der engen Gasse kam sie nach links von der Fahrbahn ab und geriet auf eine der Hauseingangstreppen. Hier schaukelte sich ihr Auto auf, prallte zunächst auf ein linksseitig geparktes Fahrzeug, kippte dann zur Seite und blieb schließlich seitlich an der rechten Stadtmauer liegen.

Die Seniorin konnte sich selbst nicht aus der misslichen Lage befreien. Die Feuerwehr rückte an. Auch die Einsatzkräfte mussten angesichts der beengten Verhältnisse in der Maternstraße improvisieren, da die Rettungsfahrzeuge nur hintereinander parken konnten. Über die Heckscheibe gelang es, einen Zugang zu dem verunglückten Fahrzeug zu schaffen und die Frau daraus zu befreien.

Sie kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Polizei beziffert den Schaden auf rund 20.000 Euro.