Um einem PKW das Einfahren in die Autobahn an der Anschlussstelle Hallstadt zu ermöglichen, wechselte die 74-Jährige auf die linke Spur. Dabei übersah sie einen Mercedes, der bereits auf der Fahrbahn fuhr. Der 54-Jährige konnte den Zusammenprall nicht mehr verhindern.

Ein 21-Jähriger erkannte den Stau infolge des Unfalls zu spät und fuhr auf den VW einer 34-jährigen Fahrerin auf. Von den fünf beteiligten Personen, darunter auch ein 3-jähriges Kleinkind, wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt Schätzungen zufolge rund 11.000 Euro.