Ein 57-Jähriger war am Samstagnachmittag mit seinem Opel auf dem Berliner Ring in Richtung Hallstadt unterwegs. Als die Ampel an der Autobahnauffahrt zur A70 von Grün auf Gelb wechselte, bremste der 57-Jährige sein Fahrzeug ab. Ein nachfolgender 22-Jähriger BMW-Fahrer wollte die Ampelkreuzung noch überqueren, erkannte dabei allerdings nicht rechtzeitig, dass das andere Fahrzeug bereits angehalten hatte. Trotz eines Ausweichmanövers auf die linke Spur krachte der junge Fahrer ins Heck des Opel.
Alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt, es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Während der Bergungsarbeiten musste der Berliner Ring in Richtung Hallstadt kurzzeitig gesperrt werden.