Am Freitagmorgen fuhr ein 40-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Raum Untersiemau auf der Autobahn 70 in Richtung Bayreuth. Am Würgauer Berg kam der Lkw nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte ungebremst mit großer Wucht gegen die Außenschutzplanke.

Die Leitplanke wurde auf einer Länge von rund 50 Metern total beschädigt und der wenige Monate alte Lkw erlitt einen erheblichen Schaden im Frontbereich. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 34.000 Euro. Der Fahrer wurde bei dem Aufprall nicht verletzt. Nach seinen ersten Angaben an der Unfallstelle ist er vermutlich am Steuer eingeschlafen und in die Leitplanke gefahren. Ihm erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. pol