Die Kirche St. Michael ist seit Donnerstagvormittag komplett gesperrt. Die Sperrung gilt bis auf weiteres, teilt die städtische Pressestelle mit. Grund sind faustgroße Putz- und Steinbrocken, die aus dem Gewölbe des Langhauses der Kirche herausgefallen sind und auf den Kirchenbänken deutliche Spuren hinterlassen haben.

Da nach einer Begutachtung durch ein Statikerbüro weitere Bereiche des Gewölbes als kritisch einzustufen seien, war die sofortige Schließung des Kirchengebäudes aus Sicherheitsgründen unumgänglich. Näheren Aufschluss soll jetzt eine Hubsteigerbefahrung bringen. Derzeit könne noch keinerlei Aussage darüber getroffen werden, wann die Kirche wieder geöffnet werden kann.