Ein 29-Jähriger lief am Freitagmorgen gegen 2.30 Uhr mit zwei Bekannten von der Willy-Lessing-Straße in Richtung Luitpoldbrücke in Bamberg. Da er ständig von zwei Männern beleidigt wurde, welche auf der gegenüberliegenden Straßenseite in gleicher Richtung gingen, wollte er diese auf Höhe des Heinrichsdamms zur Rede stellen.

Einer der beiden Männer schlug dem 29-Jährigen dann unvermittelt mit der Faust ins Gesicht, sodass dieser zu Boden ging. Nachdem der Schläger den am Boden liegenden Geschädigten mehrmals mit den Füßen gegen den Kopf trat, flüchteten er und sein Begleiter in Richtung Luitpoldbrücke. Der Geschädigte verlor bei der Auseinandersetzung drei Zähne und musste im Klinikum ambulant behandelt werden.