Am Montagabend hat es auf der Autobahn 3 bei Schlüsselfeld in Richtung Nürnberg gekracht. Ein Audi-Fahrer fuhr aus bislang ungeklärter Ursache auf ein Fahrzeug mit Wohnwagengespann auf. Der Schaden liegt bei etwa 15.000 Euro, verletzt wurde niemand.

Bedingt durch den Stau kam es im Verlauf der Unfallaufnahme zu einem weiteren Notfall. Ein VW-Bus war im Stand zu heiß gelaufen und ging lichterloh in Flammen auf. Der Schaden liegt bei rund 4000 Euro. Auch hierbei wurde nach ersten Angaben niemand verletzt. Obwohl die Feuerwehren aus Wachenroth und Schlüsselfeld die Flammen rasch unter Kontrolle hatten, brannte der VW komplett aus.

Für die Zeit der Lösch- und Bergungsarbeiten wurde die A3 komplett gesperrt. Die Einsatzkräfte hatten zuvor einige Mühe, überhaupt zum Unfallort zu kommen. Laut Aussagen vor Ort hatten zu viele Verkehrsteilnehmer vergessen, die lebenswichtige Rettungsgasse zu bilden.

Ferdinand Merzbach/Daniela Deeg/Tobias Stich