Aus dem ehemaligen brachliegenden Bahnhofsgelände in Ebrach ist ein neues Baugebiet entstanden. Dazu wurde eine neue Anbindung an die Bundesstraße geschaffen. Das Baugebiet "Bahnhofstraße", das als Verdichtungsfläche ausgewiesen ist, ist jetzt an die Bundesstraße 22 angebunden.

Die neu entstandene Straße wird als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesen werden. Insgesamt kostet das Projekt 440 000 Euro.


Elf Baurechte

Geschaffen wurden elf Baurechte, von denen noch fünf Grundstücke frei sind. 2015 wurden Wasser- und Kanalarbeiten durchgeführt, nun die Asphaltierung. Der Abschnitt der bereits bestehenden Bahnhofstraße wird dabei ebenfalls mit erneuert. Die Straße wird mit Glasfaserkabeln ausgebaut, die in jedes Grundstück führen.

Das neue Baugebiet liegt im Nordwesten des Ortes. Ein Grundstück kostet voll erschlossen zwischen 48 und 53 Euro pro Quadratmeter.