Im Vorraum einer Sparkasse im Malerviertel randalierte am Dienstagabend der 31-jährige Mann völlig grundlos, beschädigte einen Tisch und warf Pflanzen um, bevor er noch in den Vorraum urinierte, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Anschließend entkleidete sich der Randalierer, rannte nackt auf die Kreuzung Starkenfeldstraße/Katzheimerstraße, wo er sich vor heranfahrende Autos stellte und sich sogar auf die Straße legte. Durch das beherzte Eingreifen von Passanten konnte laut Polizei Schlimmeres verhindert werden, der völlig ausgeflippte Mann von der Fahrbahn gezogen, wieder angezogen und bis zum Eintreffen von der Polizei festgehalten werden.

Der 31-jährige, der offensichtlich unter Drogen- und Alkoholeinfluss stand, leistete bei der Festnahme durch die Polizei erheblichen Widerstand. Er trat nach den Beamten, beleidigte und bespuckte sie. Aufgrund seines Gesundheitszustandes und bestehender Eigen- beziehungsweise Fremdgefährdung wurde der Mann in ein Nervenkrankenhaus eingeliefert.

Pkw-Fahrer, die am Dienstagabend an besagter Kreuzung durch den "Auftritt" des nackten Mannes gefährdet wurden, werden gebeten sich mit der Bamberger Polizei unter der Telefonnummer 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.